ACHTUNG: Unser Blog ist umgezogen!!!

Unseren neuen Blog findet ihr unter
www.antifalandau.blogsport.eu

Ein Bericht über die JN-Kundgebung am 23.03.2013 in Speyer

Am vergangenen Samstag, dem 23. März 2013, fand im vorderpfälzischen Speyer eine Kundgebung der rechtsradikalen NPD-Jugendorganisation – „Jungen Nationaldemokraten“ (JN) – statt. Die Zahl der größtenteils aus Baden-Württemberg angereisten Neonazis war mit lediglich 37 Personen gut überschaubar. Neben Mitgliedern der JN Baden-Württemberg aus dem Großraum Stuttgart waren auch Neonazis aus dem Umfeld der JN Rheinland & Pfalz, sowie der Autonomen Nationalisten Göppingen anwesend. Ein Teil dieser beteiligten sich am frühen Mittag zunächst an einer NPD-Kundgebung im badischen Sinsheim. Unter welchem Motto die Nazikundgebung stattfand und der Anlass dieser sind bis zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Bemerkenswert war, dass außer wenigen bekannten Neonazis, keinerlei andere vorderpfälzische Neonazis aus den umliegenden Dörfern und Städten anwesend waren.

(mehr…)

Rechtes Land Beta startet

Worum geht es in diesem Projekt?

Deutschlandweit sind Neonazis am Werk. Das Wissen über sie ist regional verteilt; sich ein Gesamtbild zu verschaffen ist alles andere einfach.

Der Atlas Rechtes Land will die Orte der extremen Rechten, ihre Verbände, ihre Morde, ihre Überfälle, ihre Termine und aktuelle Vorhaben kartieren. Um sie für alle sichtbar zu machen. Online, auf eine praktische und handhabbare Weise über eine interaktive Karte im Browser.

Es werden aber auch Widerstand und Engagement verzeichnet. Und nicht zuletzt geht es darum, Orte des Erinnerns an die Nazivergangenheit zu zeigen und die über 100 Jahre alte Geschichte von Faschisten und Rechten im Land zu dokumentieren.

Zudem soll ein Recherchewiki aufgebaut werden, das zwar öffentlich zugänglich ist, aber nicht von jedem mitgeschrieben werden kann. Szene-KennerInnen und AutorInnen aus dem Umfeld des apabiz e.V. werden dazu eingeladen, es mit zu befüllen und zu pflegen.

(mehr…)

Rückblick auf den 15.03 in Landau

Der 15.03.2013 in Landau – Geschichtsrevisionismus und antifaschistische Gegenaktionen

Wie in den vergangenen drei Jahren auch, fand am letzten Wochenende eine geschichtsrevisionistische Kundgebung der Vorder- und Südpfälzischen Neonaziszene in Landau statt. Anlaß für die Kundgebung war der Jahrestag der alliierten Luftangriffe im zweiten Weltkrieg auf Landau. Die Faschisten versuchen gezielt, die Ereignisse des 16.03.1945 für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und deuten die Geschichte bewusst um. Im Gegensatz zum Vorjahr wählten die Nazis dieses Jahr allerdings den 15.03. als Kundgebungstermin aus, weshalb die antifaschistischen Gegenproteste kurzfristig unterminiert werden mussten. Offensichtlich hauchten die antifaschistischen Mobilisierungen im Vorfeld des 16.03. den Faschisten so viel Respekt ein, dass diese es vorzogen, bereits einen Tag früher in Landau aufzumarschieren. Dies ist für alle Antifaschist_innen als Erfolg zu werten.
(mehr…)

[UPDATE] Informationen zur Nazikundgebung am 15.03

Die Nazikundgebung findet nun doch nicht am Stiftsplatz statt. Wie im letzten Jahr soll sie nun in der Ostbahnstraße zwischen Sparkasse und Post stattfinden. Weitere Ankündigungen werden wir im Laufe des Tages unter diesem Artikel machen. Hier noch eine neue Karte:

Wie es sich schon in den letzten Tagen abzeichnete, werden die Neonazis nun am Freitag, den 15.03 versuchen, ihre „Trauerkundgebung“ in Landau abzuhalten. Scheinbar wollten sie durch die Terminänderung die geplanten Gegenproteste in der Innenstadt umgehen. Doch diese Rechnung wird wohl nicht aufgehen, da egal an welchem Tag sie kommen, wir auch da sein werden!

Die Neonazis wollen gegen 20 Uhr in Landau anreisen. Laut eines Linksunten-Artikels planen sie eine Anreise per Zug aus Richtung Neustadt. Als Kundgebungsort soll aller Voraussicht nach der Stiftsplatz dienen.

Ab 19 Uhr ist eine bürgerliche Gegenkundgebung auf dem etwa 200 Meter entfernten Rathausplatz angemeldet, welche man auch als Anlaufpunkt nutzen kann. Ab dem Zeitpunkt einer möglichen Ankunft der Neonazis sollte jedoch der Fokus auf dem Stiftsplatz liegen, um den Nazis an Ort und Stelle die Tour zu vermasseln.

Achtet weiterhin auf Ankündigungen über den Blog. Es wird am Freitag einen Ermittlungsausschuss geben, an welchen ihr euch ab dem Nachmittag wenden könnt, wenn ihr von polizeilicher Repression betroffen seid.

Die Telefonnummer des EA lautet: 0162 8644554

Kommt nicht allein, informiert Freunde und Bekannte und zeigt, dass Landau keinen Raum für Faschismus bietet – am 15.03 das Gejammer zur Tragödie machen!

Karte mit HBF

Karte

Bild

Auch am 15.03 kein Bock auf Gejammer

Leider sind bis zum heutigen Tag keine konkreten Informationen bezüglich der geschichtsrevisionistischen Kundgebung am 16.03.2013 in Landau bekannt geworden. Allerdings zeichnet sich mittlerweile ab, dass die Neonazis nicht wie zuerst angenommen am Samstag (16.03), sondern schon am Freitag (15.03) versuchen werden ihre Kundgebung abzuhalten. Ein am 12.03 auf Linksunten duplizierter Artikel, scheint diese Vermutung zu untermauern.

Sobald uns neue Informationen bezüglich der Kundgebung erreichen, werden wir diese schnellstmöglich veröffentlichen. Da uns auch der genaue Kundgebungsort noch nicht bekannt ist, gilt es auch dies noch abzuwarten.

Feststeht, dass wir die Neonazis am 15.03 in den Abendstunden zwischen 19 und 20 Uhr in Landau erwarten werden, um ihnen gemeinsam die Tour zu vermasseln!

Am 16.03.2013 nach Landau!

Nazigedenken verhindern!
Gegen Geschichtsrevisionismus!
Zum vierten Mal in Folge starten Nazis ihre jährliche Tour durch die Vorderpfalz. Wichtigster Punkt wird voraussichtlich Landau am 16.03 sein.
Die Faschisten wollen hierbei den vermeintlichen Opfern der Bombardierungen Landaus 1945 durch die Alliierten gedenken. In den letzten Jahren trafen sie sich dafür gegen Abend in der Landauer Innenstadt, um ihre Kundgebung abzuhalten. Bis 2012 waren vor allem lokale Nazistrukturen vertreten, danach wurde diese auch von Nazis des Umfeldes des Aktionsbüros Rhein-Neckar unterstützt. Die wachsende Bedeutung des 16.03. schlägt sich in steigenden TeilnehmerInnenzahlen nieder. Da der 16.03. 2013 auf einen Samstag fällt und Nazis seit schon seit längerem mobilisieren, ist davon auszugehen, dass sich dieses Jahr mehr Nazis als in den Vorjahren auf den Weg nach Landau machen werden.
(mehr…)

Kein Bock auf Gejammer – Den Nazis am 16.03 die Tour vermasseln!

Die alljährliche „Jammertournee“ anlässlich der Bombardierung der Pfalz, durch alliierte Truppen im Zweiten Weltkrieg wurde in den letzten Jahren als ein fester „Event“ in der vorder- und südpfälzischen Neonaziszene etabliert. Dies zeigt sich nicht nur in der Kontinuität der Durchführung, sondern auch an der jährlich steigenden Zahl der TeilnehmerInnen. Auch dieses Jahr ist fest damit zu rechnen, dass die FaschistInnen um das Ehepaar Armstroff (NPD) erneut versuchen werden geschichtsrevisionistische Kundgebungen in der Südpfalz abzuhalten. Zwar wurde im letzten Jahr aus der üblichen dreitägigen Tour durch Landau, Neustadt und Bad Dürkheim nur ein einzelner Termin in Landau, jedoch kann in Anbetracht der diesjährigen Bundestagswahl zu erwarten sein, dass die Neonazis jede Möglichkeit nutzen werden, um in der Öffentlichkeit zu stehen. Somit gilt es auch in diesem Jahr den Nazis die Tour zu vermasseln!
(mehr…)

16. Februar 2013 // Nazi-Aufmarsch auf dem Alten Messplatz in Mannheim-Neckarstadt verhindern! [Update]

Intro: Die NPD plant für Samstag, den 16. Februar 2013 eine Veranstaltung auf dem Alten Messplatz im Mannheimer Stadtteil Neckarstadt. Die NPD hetzt seit Monaten gegen die bulgarischen und rumänischen Bewohner_innen des Stadtteils und wollen den ohnehin aufgeheizten Diskurs um Migration nach Mannheim für ihren völkischen Rassismus nutzen. Wir werden eine solche Provokation durch Nazis nicht hinnehmen und rufen gemeinsam mit dem Bündnis Mannheim gegen Rechts dazu auf, die NPD-Veranstaltung zu verhindern!
(mehr…)