Archiv der Kategorie 'Termine'

26. Oktober 2012 // Politik und Feierei Vol.5 // Vortrag: Antifa – Geschichte und Organisierung

Am Freitag den 26.10. geht die Veranstaltungsreihe „Politik und Feierei“ in die mittlerweile fünfte Runde. Den Auftakt macht das AutorInnen Kollektiv des Buches „Antifa – Geschichte und Organisierung“, welches in der Theorie.org Reihe des Schmetterling Verlag erschienen ist. Tompa Lászka auf Kritisch-lesen.de zum Buch: „Dieses Buch nützt viel und könnte ein Anlass sein, interne Debatten anzustoßen, die zu führen bitter nötig erscheinen in Zeiten, in denen von einigen Gruppen positive Bezüge auf autoritäre Konzepte wieder hoffähig gemacht werden und somit die Entwicklungen der letzten 50 Jahre scheinbar ausgeblendet werden. Hier wird ein wichtiger theoretischer Beitrag geleistet, der wirklich nicht zu unterschätzen ist. Denn nur wer ihre_seine Geschichte kennt, kann Fehler der Vergangenheit erkennen und vermeiden. Und dafür schafft dieses Buch eine Voraussetzung.“

Danach Feierei zu SKA, Boss-Reggae, Rocksteady und Soul mit:
Frank Louie (Koblenz)
Mo van Dutch (Darmstadt)
The Drifter (Frankfurt)
J.P. (London)
Lucky.7even (Kassel)

Politik und Feierei Vol.5

Zum mittlerweile fünften Mal präsentiert die Antifa Landau gemeinsam mit der R.A.S.H Landau die Veranstaltungsreihe „Politik und Feierei“ in der Unikneipe Fatal. Jeden letzten Freitag im Monat wird ab 19:00Uhr ein Vortrag zu einer politischen Thematik gehalten und danach zusammen gefeiert.

18. Oktober 2012 – Saarbrücken // Einweihung des Max – Braun – Platzes

Am 18. Oktober 2012 soll in Saarbrücken ein Platz nach dem saarländischen Antifaschisten Max Braun benannt werden, der im Zuge der Saarabstimmung 1935 gegen den Anschluss
des Saarlandes an Deutschland kämpfte. Max Braun war in der politischen Landschaft des Saarlandes eine Ausnahmeerscheinung, da er für eine unbedingte Aussöhnung mit Frankreich eintrat und den deutschen Nationalismus und Militarismus verabscheute. Nachdem 90% der Saarländerinnen und Saarländer am 13. Januar 1935 nicht trotz, sondern wegen Hitler für den Anschluss des Saarlandes an Deutschland stimmte, floh Max Braun zunächst nach Frankreich, später nach England. Für Braun war die Solidarität mit der bedrohten jüdischen Minderheit ein Bestandteil seiner politischen und publizistischen Praxis.
(mehr…)

01. November 2012 – Mannheim // „80 Jahre Antifaschistische Aktion!“ // Vortrag von Bernd Langer

Heute sind die Doppelfahnen der Antifaschistischen Aktion das wohl am häufigsten genutzte Symbol der außerparlamentarischen linken Bewegung. Es grenzt sich vom staatstragenden Antifaschismus ab und steht in einer militanten Tradition. Dabei reicht die Geschichte der Antifaschistischen Aktion weit zurück.

Es war die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD), die am 10. Juli 1932 mit einem „Reichseinheitskongreß“ in Berlin die Antifaschistische Aktion initiierte. Damals gab es weder Autonome noch eine Antifa,
wie wir sie heute kennen. Wie also hängt das alles zusammen?

Bernd Langer, beteiligt an der norddeutschen Antifa-Koordination in den 1980er-Jahren, Initiator der kulturpolitischen Initiative Kunst und Kampf (KuK), Mitbegründer der Autonomen Antifa (M) und der AA/BO (Antifaschistische Aktion/Bundesweite Organisation), ist bis heute politischer Aktivist und Autor diverser Bücher, die sich mit den revolutionären Bewegungen in Deutschland auseinandersetzen.

Quelle: Antifaschistische Jugend Ludwigshafen / Mannheim

03. Oktober 2012 – Heidelberg // Nazis in Heidelberg? Läuft nicht!

Nazis in Heidelberg? Läuft nicht!

Aktionstag gegen die geplante Kundgebung der NPD
Die Nazi-Partei NPD plant am 3. Oktober „zu Ehren Bismarcks“ eine Kundgebung auf dem Heidelberger Bismarckplatz. Die Nazis rechnen mit bis zu 100 TeilnehmerInnen. Ihre Kundgebung ist zwischen 13.00 und 18.00 Uhr angemeldet.
Nach den kläglichen Versuchen von 1998, 2001 und 2003, bei denen es den Nazis jeweils nicht gelungen war, durch Heidelberger zu demonstieren, versucht es nun die Versager-Combo des NPD-Kreisverbandes.
Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat am 2. Oktober ein Verbort der Nazi-Demo durch die Stadt Heidelberg aufgehoben.
Verhindern wir gemeinsam die nationalistische Propaganda der Nazis!
Nazis entschlossen entgegentreten – auf allen Ebenen, mit allen Mitteln!

Kundgebungen:
11.00 Uhr Hauptbahnhof Heidelberg (voraussichtlich bis 17.00 Uhr)
12.00 Uhr Bismarckplatz
Ort: Heidelberg-Innenstadt

04. Oktober 2012 – Mannheim // Mobiveranstaltung für die Gegenproteste in Göppingen

Am Samstag, den 6. Oktober wollen in Göppingen, etwa 40 km östlich von Stuttgart, Faschisten der „Autonomen Nationalisten Göppingen“ einen Aufmarsch durchführen. Unterstützung erhalten sie hierbei von einem Großteil der Kameradschaften aus Baden-Württemberg und den angrenzenden Bundesländern.

Information zu den Gegenprotesten gibt es am Donnerstag den 04.10. ab 19 Uhr im Infoladen Mannheim (JUZ Mannheim)

08. Oktober 2012 – Ludwigshafen // Infoveranstaltung über den inhaftierten Deniz K.

Im Folgenden ein Text vom Bündnis Ladenschluss Ludwigshafen, bezüglich einer Informationsveranstaltung über die Inhaftierung von Deniz K.:

Im Frühjahr 2012 veranstaltete des Bündnis Ladenschluss die Demonstration „Schöner Leben ohne Nazis“, um gegen das Erstarken der rechten Szene in Ludwigshafen vorzugehen. Bereits in anderen Städten kontrollierte die Polizei anreisende Teilnehmer_innen. Kurz nach Ende unserer Demo wurde der Antifaschist Deniz verhaftet und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Der Vorwurf: er soll Polizisten angegriffen haben, Wochen davor in Nürnberg. Verletzungen von Polizisten seien nicht bekannt, Deniz sei in Ludwigshafen aber wiedererkannt worden.

Das pikante dabei: Die Nürnberger Demonstration richtete sich gegen die Verstrickungen von Polizei und Verfassungsschutz in die Machenschaften der rechten Terrorgruppe NSU. Als Bündnis Ladenschluss stellen wir uns die Frage, warum mit einem Teilnehmer unserer Demonstration so hart umgegangen wird, während Nazis oft mit Samthandschuhen angefasst werden. Ist die Polizei auf dem rechten Auge blind? Fehlt den Richtern die notwendige Neutralität? Der Rechtsanwalt Martin Heiming wird vom Verfahren berichten und seine Einschätzung zur politisch motivierten Repression durch Polizei und Justiz zur Diskussion stellen.

Martin Heiming ist Vorsitzender des Republikanischen Anwäte und Anwältinnenvereins und
Mitherausgeber des „Grundrechte-Report – Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in
Deutschland“ 2011 und 2012 im Fischer Taschenbuchverlag.

Montag 08.10.2012, Beginn 19 Uhr,
im Grünen Europabüro, Rathausplatz 10-12, 67059 Ludwigshafen

28. September 2012 – Speyer // Vortrag: „Frontex – Wie Europa seine Grenzen verschließt“

Seit 2004 ist die „Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen“ (kurz: „FRONTEX“, aus dem Französischen für Frontières extérieures) vom Rat der Europäischen Union damit beauftragt, Flüchtlinge und Asylsuchende an der Einreise in die EU zu hindern. Bei den erbarmungslosen Einsätzen sterben jedes Jahr zahlreiche Flüchtlinge und Menschenrechte werden auf das gröbste Verletzt.

Im Rahmen einer Veranstaltung der „Europa Union Südpfalz“ am 12. September mit dem Thema „Die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX im Spannungsfeld zwischen effektivem Grenzschutz und Gewährleistung der Menschenrechte“ trat Ministerialdirigent Ralf Göbel, (Ständiger Vertreter des Leiters der Abteilung Bundespolizei im Bundesministerium des Innern, sowie ehemaliger Stadtratsabgeordneter von Landau und Abgeordneter der CDU-Fraktion im Bundestag) als Referent auf. In seinem Vortrag relativierte Göbel, seineszeichens Vorsitzender des Verwaltungsrats von FRONTEX, die Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen auf unvorstellbar Art und Weise. Seine Ausführungen bewiesen eindrucksvoll, dass den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft die menschlichen Schicksale und Opfer an den Außengrenzen nichts Wert sind im Vergleich zum Schutz der „Festung Europa“.
(mehr…)

22. September 2012 – Kaiserslautern // Erneute NPD-Kundgebung?

Laut eines neonazistischen Informationsportal plant die NPD am 22. September erneut eine Kundgebung in Kaiserslautern. An diesem Tag findet auch wieder ein 2.Bundesligaspiel (1.FC Kaiserslautern gegen Hertha BSC) statt. Bis dato ist leider noch nicht mehr bekannt, doch sobald neue Informationen vorhanden sind, werden wir diese hier veröffentlichen.

06. Oktober 2012 – Göppingen // „Naziaufmarsch in Göppingen läuft nicht!“

Im Folgenden der Aufruf des Bündnisses „Naziaufmarsch in Göppingen läuft nicht!“:

Am 6. Oktober wollen Nazis in Göppingen wieder demonstrieren, das wäre dieses Jahr dann schon das vierte Mal. Bei solchen Demos werden rassistische und faschistische Inhalte verbreitet, die darauf abzielen Bevölkerungsgruppen auszugrenzen, zu unterdrücken und zu vernichten. Unter dem Schutz der Meinungsfreiheit propagieren Nazis einen gleichgeschalteten Führerstaat, in dem dann keine Meinungsfreiheit mehr gelten wird. Seit 1990 wurden mehr als 200 Menschen durch Nazis ermordet. Die aufgedeckten Morde der rechten Terrorgruppe NSU verdeutlichen einmal mehr die aktuelle tödliche Konsequenz der neonazistischen Ideologie. – Interview zum geplanten Naziaufmarsch
(mehr…)